Abschlusskonzert der Akkordeon-AG in der Schillerschule

„Erster Schritt ins musikalische Leben“








Die acht Teilnehmer der Akkordeon-AG waren beim Abschlusskonzert in der Schillerschule konzentriert bei der Sache.

NECKARAU. Seit mittlerweile 18 Jahren gibt es dank der Kooperation mit dem Rheinauer Handharmonikaverein Rheinklang an mehreren Schulen des Mannheimer Südens eine Akkordeon-AG, in der Schüler der zweiten Klasse ein Schuljahr lang Gelegenheit haben, das Akkordeonspiel zu erlernen. Den AG-Unterricht, der einmal wöchentlich eine Stunde lang stattfindet, gibt die aktive HHV-Spielerin Elisabeth Strohmaier und Lehrbeauftragte im Fach Musik derzeit an der Schiller-, Wilhelm-Wundt-, Almenhof- und Gerhart-Hauptmann-Grundschule.

Zum Ende des Schuljahrs können die Akkordeonschüler in einem kleinen Abschlusskonzert zeigen, was sie gelernt haben. Dieses findet abwechselnd in den beteiligten Schulen statt, dieses Jahr wieder in der Schillerschule, wo HHV-Mitglied Gerd Stiefenhöfer, Dirigent des HHV-Hobbyorchesters, viele Eltern, Geschwister und Freunde sowie Schillerschul-Rektor Stefan Bolay begrüßte, der es sich nicht nehmen ließ, das Konzert zu hören. „Die Akkordeon-AG ist für viele der Teilnehmer der erste Schritt ins musikalische Leben“, erklärte Stiefenhöfer.

Wer Gefallen daran finde und nach Ende der AG mit dem Akkordeonspiel weitermachen möchte, könne beim HHV Rheinklang qualifizierten Unterricht nehmen. Doch zunächst nahmen die acht Teilnehmerinnen und Teilnehmer unter Leitung von Elisabeth Strohmaier und unterstützt von drei Akkordeonspielern des 1. Orchesters des HHV Rheinklang, Schlagzeug und Klavierbegleitung, die Zuhörer mit nach China mit „Pitti, der Wandermaus“. Nach dem rhythmischen „Schweinerock“ und dem stimmungsvollen „Mückensong“ – Stücke, welche die Spieler auch mitsangen – folgte als Höhepunkt mit „Filou tanzt Walzer“ ein anspruchsvoll zu greifendes Stück mit CD-Begleitung, für das die drei Schülerinnen der Gerhart Hauptmann-Schule Diana Hermann, Pegah Jabrely und Nicole Kraft zu Recht viel Applaus erhielten.

Zum Abschluss gab es für alle AG-Teilnehmer Urkunden mit „Filou“, dem Nilpferd aus dem Spielheft. Am 1. Oktober beginnt die nächste AG. Die Teilnahme der Kinder bedeutet für die Eltern keine Kosten. Lediglich das Spielheft incl. CD ist zu bezahlen. Die Instrumente werden vom HHV-Rheinklang kostenlos zur Verfügung gestellt. cm

Mehr Infos bei Elisabeth Strohmaier unter Tel. 0621 851990.

Quelle: Neckarau Almenhof Nachrichten vom 16. August 2013